[in Bearbeitung] Wie lässt sich Ersatzunterricht zeitgemäß gestalten und wie qualifiziert man schnellstmöglich freiberufliche Dozent*innen dazu?

Home Forum Archiv: Kollaborative Fragesammlung [in Bearbeitung] Wie lässt sich Ersatzunterricht zeitgemäß gestalten und wie qualifiziert man schnellstmöglich freiberufliche Dozent*innen dazu?

[in Bearbeitung] Wie lässt sich Ersatzunterricht zeitgemäß gestalten und wie qualifiziert man schnellstmöglich freiberufliche Dozent*innen dazu?

    • Stephan Rinke
      Teilnehmer
      Themen: 2
      Antworten: 10

       

      Hier gelangst Du zur eingerichteten Gruppe!

       

      Hallo zusammen!

      Derzeit bekomme ich einige Anfragen, ob ich mal eben per Webinar ein paar Honorarkräfte fit machen könnte, damit sie ihre begonnenen Lehrveranstaltungen online zu Ende unterrichten können bzw. bis zur Wiederöffnung der Volkshochschulen online durchführen können.

      Wie kann ich auf nette Weise erklären, dass ich lieber keinen Ersatzunterricht online als schlechten Ersatzunterricht online anbieten würde. Liege ich hier so falsch? Kann man Lehrende wirklich mal eben so fit machen fürs online unterrichten? Müssen und/oder können sich Teilnehmer*innen, die bei uns häufig auch nicht einen hohen Grad an Medienkompetenz haben, darauf einlassen?

      (Notiz am Rande: es waren zum Beispiel keine Webcams für uns mehr beziehbar 😉 )

      Wie gehen wir aber bei einer möglichen längerfristigen Schließung mit der Situation um? Mal eben möchte ich nicht qualifizieren, durchdacht und strategisch schon 😉

      Es grüßt euch alle sehr herzlich,

      Stephan

    • Jens Lindström
      Teilnehmer
      Themen: 0
      Antworten: 9

      Ich glaube ehrlich gesagt, dass du sie nicht dazu qualifizieren kannst. Das können sie eigentlich nur selbst. Wer sich heute in die Thematik einarbeiten möchte, kann sich mit Material totwerfen, z.B. hier:

      https://bildungspunks.de/unterstuetzungsmaterialien/

      Aber wenn sie wirklich motiviert sind und das auch selbst wollen, dann sollten sie auch die Gelegenheit dazu bekommen. Du könntest entsprechend eine Vorauswahl an gutem Material treffen, damit sie einen Startpunkt haben. Und dann, so wie sie es auch tun würden/könnten/sollten, in regelmäßigen Online-Sitzungen Unterstützung und Fragemöglichkeiten anbieten. Also gute Onlinelehre vorleben und die Notsituation als Entwicklungschance nutzen.

    • Stephan Rinke
      Teilnehmer
      Themen: 2
      Antworten: 10

      Das Vorleben wollen wir hier versuchen, so bald die heftigsten Brände hier gelöscht sind und etwas Ruhe eingekehrt ist. Danke, dass du das bestärkst, lieber Jens!

      Und ja, wer will oder wollte kann oder konnte schon lange sich in dieser Richtung fit machen… Und viele Lehrende an VHSen in prekären Verhältnissen haben sich die Zeit nicht genommen bzw. nehmen können, weil sie nur über die Stundenanzahl ihren Lebensunterhalt sichern können…

      Herzliche Grüße aus dem Pott

      Stephan

    • Nele Hirsch
      Verwalter
      Themen: 15
      Antworten: 222

      Hallo ihr beiden,

      wäre das Thema aus Eurer Sicht ein lohnenswerter Eintrag für unser geplantes FAQ? Falls ja: Wie könnten wir die Frage formulieren? Vielleicht so:

      Wie lässt sich Ersatzunterricht zeitgemäß gestalten und wie qualifiziert man dazu?

      Vielleicht könnte man den Aspekt aber auch hier mit bearbeiten.

      [in Bearbeitung] Welche Kompetenzen brauchen Lehrende für zeitgemäßes Online-Lehren?

      Was meint ihr?

       

    • Stephan Rinke
      Teilnehmer
      Themen: 2
      Antworten: 10

      Ich glaube es könnte eine Frage der FAQ sein, liebe Nele. Vielleicht so :

      Wie lässt sich Ersatzunterricht zeitgemäß gestalten und wie qualifiziert man schnellstmöglich freiberufliche Dozent*innen dazu?

      Dies würde die besondere Lage der Gemeinwohl orientierten Weiterbildung reflektieren und dass die Qualifikation aufgrund der notwendigen Zeitnähe auch online erfolgen muss, da die Einrichtung per Erlass geschlossen sind…

      Herzliche Grüße

      Stephan

    • Nele Hirsch
      Verwalter
      Themen: 15
      Antworten: 222

      Super, vielen Dank, Stephan. Ich habe es im Betreff eingetragen und markiert.

      (Wir haben schon so viele tolle und so vielfältige Fragen für unser geplantes FAQ. Das ist wirklich großartig.)

    • Stephan Rinke
      Teilnehmer
      Themen: 2
      Antworten: 10

      Wunderbar, liebe Nele!

       

    • Nele Hirsch
      Verwalter
      Themen: 15
      Antworten: 222

      Lieber Stephan, lieber Thomas

      Von Thomas gibt es die Anregung folgendes Thema zu diskutieren:

      In dieser Gruppen können Themen behandelt werden, die mit der Herausforderung beschäftigen, im Sommersemester mit unzureichender Ausrüstung volldigital Seminare mit Großgruppen (d.h. Studierendenzahlen von bis zu 100 und mehr Studierenden) zu tun zu haben.

      (Da wir noch keinen FAQ-Eintrag dazu haben, habe ich die Gruppe zunächst gelöscht, damit wir zuerst die Frage klären können)

      Mir erscheint das Thema sehr ähnlich – nur einmal für den Bereich der Erwachsenenbildung, einmal für die Hochschulen. Was ist Euch lieber: Gemeinsam oder lieber in Form von zwei Fragen bearbeiten?

       

    • Stephan Rinke
      Teilnehmer
      Themen: 2
      Antworten: 10

      Oh das ist schwierig, Ihr Lieben!

      Zum einen ist uns gemeinsam, dass wir evtl. ohne ausreichende Ausrüstung online Lehrveranstaltungen durchführen wollen / müssen. Zum anderen ist die Problematik mit den großen Gruppen derzeit (noch) irrelevant für die gemeinwohlorientierte Weiterbildung :-/

      Wahrscheinlich wird ein gemeinsames Bearbeiten in einer Gruppe nicht schaden, wenn man dann in der Diskussion notfalls zwischen großen und „normalen“ Gruppen differenziert. Das kann sich ja durchaus gegenseitig befruchten…

      Herzliche Grüße

      Stephan

Ansicht von 8 Antwort-Themen

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.