[Offen] Wie wirkt sich Online-Lernen auf die Leistungsschere aus? Was braucht es, damit alle teilhaben und ihre Lernerfahrungen bereichern können?

Home Forum Archiv: Kollaborative Fragesammlung [Offen] Wie wirkt sich Online-Lernen auf die Leistungsschere aus? Was braucht es, damit alle teilhaben und ihre Lernerfahrungen bereichern können?

[Offen] Wie wirkt sich Online-Lernen auf die Leistungsschere aus? Was braucht es, damit alle teilhaben und ihre Lernerfahrungen bereichern können?

    • Anne Peters – Loalala
      Teilnehmer
      Themen: 5
      Antworten: 11

      Diese Frage hat mit der Frage nach dem intrinsisch-motivierten Lernen zu tun. Es sind zwei Aspekte, die mich dabei besonders interessieren:

      1. Bezogen auf Lernende im Schneckentempo

      Welche Assistenz/Unterstützung brauchen Lernende, die im Privatleben überwiegend den direktiven Lernmodus erleben (weil auch die Eltern schon als Kinder ein Lernen im kokonstruierenden Modus nicht kennenlernen konnten) und die eigene Sprache noch wenig ausdifferenziert haben? Wie viel analoge Lernbegegnungen, welche Lernerfahrungen von Mensch zu Mensch braucht es, damit diese Kinder für selbstwirksames Online-Lernen fit werden, Literalität, Kollaboration und kokreatives Lernen erleben können?

      2. Bezogen auf heterogene Lerngruppen

      Wie können wir Online-Lernumgebungen schaffen, die es ermöglichen, in Lerngruppen die Leistungsschere kokreativ zu nutzen – so dass jeder+ sich auf seinem Lernweg weiter entfalten kann? Welche kooperativen Skills, welche Lerninstrumente helfen dabei?

    • Nele Hirsch
      Verwalter
      Themen: 15
      Antworten: 222

      Vielen Dank, Anne. Ich markiere das mal mit [offen] als gefundene Frage, auf die wir im nächsten Schritt Antworten erarbeiten können.

    • Nele Hirsch
      Verwalter
      Themen: 15
      Antworten: 222

      Zugleich könnte ich mir – gerade in Hinblick auf eine kollaborative Arbeit an den Antworten spöter – auch gut vorstellen, die Frage mit in diesen Thread hier einzubringen:

      ELearning mit Schulanfängern, aber wie?

      Vielleicht magst Du dort mal mitdiskutieren – und falls für alle Beteiligten sinnvoll, führen wir das Thema zusammen?

    • Anne Peters – Loalala
      Teilnehmer
      Themen: 5
      Antworten: 11

      Liebe Nele,

      in Bezug auf die Schulanfänger bin ich sehr vorsichtig. Kinder in dem Alter sind, wenn sie nicht schon vorher durch Aufgabenstellen in der Vorschulzeit davon abgebracht wurden, noch ganzheitlich in der Welt unterwegs, bewegen sich spontan beim Lernen und sollten eigentlich nichts vor Bildschirmen verloren haben. Hier würde ich das Online-Lernen eher für die begleitenden Erwachsenen eindenken, die auf digitalem Weg Anschluss, Ideen, Austausch etc. für die analoge, auch gemeinsame Lernzeit mit Kindern haben könnten. Sanfter Einstieg ins Online-Lernen frühestens ab 9 oder 10 Jahren und auch hier nur begleitet und eben nicht Aufgabenlösen und Level-Erreichen in Lern-Apps (dann sind die Kinder beschäftigt und die Erwachsenen „haben Ruhe“), sondern kreativ, selbsttätig und kokreativ in Kombination mit analogem Miteinander.

Ansicht von 3 Antwort-Themen

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.